Frankfurtarchiv

 Das Frankfurtarchiv ist meine wichtigste Serie. Ich fotografiere sie seit 2006. Immer wieder versuche ich mein Gefühl zu meinem Leben in dieser Stadt in Bilder zu fassen. Meine Liebe zu Frankfurt brauchte eine lange Anlaufzeit. Der Zugang fiel mir in den ersten Jahren nicht leicht. So sind die älteren Arbeiten eher düster und härter in den Kontrasten. Inzwischen sind die Motive leichter, spielerischer aber auch flüchtiger geworden.

Immer wieder finden Sie Motive in den S- und U-Bahnen. Betrachten Sie sie als Symbol für eine tiefere Ebene des Lebens. Die Aufnahmen auf den Rolltreppen zeigen Übergange zwischen Ebenen. Mal aufwärts, mal abwärts – wie immer im Leben.